ARCHIV


No Blame Approach

Am 30. April 2018 wurde in Kooperation mit dem Verein AHA e.V. der Interventionsansatz gegen Mobbing NO Blame Approach an der Grundschule in Merzbach dem Lehrerkollegium im Rahmen eines Weiterbildungstages vorgestellt. Ziel dieses systemischen Ansatzes ist es, Mobbing OHNE Schuldzuweisung zu stoppen. Dieser Ansatz ist ebenso für andere Einrichtungen und Unternehmen geeignet. 


Achtsamkeit und Selbstmitgefühl

Am 13.September 2017 fand zu diesem Thema ein Abend in der Buchhandlung Kayser in Zusammenarbeit mit Ch. Ahrweiler und B. Schween statt. 


Glücksabend

Am Freitag, dem 30. Juni 2017 fand ein Glücksabend für Frauen statt:

Das Motto lautete: "Raus aus der Perfektionismus-Falle und Pause machen".


Was ist Glück? Was ist Achtsamkeit?

Ein kleinen Einblick in die Erkenntnisse der Glücksforscher konnte man am Abend des 8. Februars 2017 in der gemütlichen Atmosphäre der Buchhandung Kayser in Rheinbach gewinnen.


 

 

Vortrag auf der 17. Ausbildungsmesse Rheinbach

 

"Null Plan, Null Bock – was nun? Wie du herausfindest, was zu dir passt."

 

Samstag, 10. September 2016 um 13:00 Uhr (Raum 2) im Alliance-Messegebäude in der Marie-Curie-Straße 6 in 53359 Rheinbach. 


Die Farben Deines Regenbogens-Glücksgedanken

  • Die Farben Deines Regenbogens-Glücksgedanken

Im Rahmen der Sonderausstellung "Die Farbtöne des Regenbogens" im Glasmuseum in Rheinbach fand ein Glücksworkshop

 

am 4. Juni 2016 von 11-15 Uhr in den wunderschönen Räumen des Glasmuseums statt. 


  • 5.Frauengesundheitstag am 12. März 2016 in Rheinbach war erfolgreich

Von 11 bis 17 Uhr  erwartete Besucherinnen im Foyer der Haupt - und Gesamtschule, im Dederichsgraben 2, ein breit gefächertes Programm an Workshops, Vorträgen und interessanten Ausstellern rund um das Thema Gesundheit.

 

Vielen Dank 

an alle Interessentinnen meines Workshops " Nutzen Sie die Erkenntnisse der Glücksforschung für Ihre Gesundheit! " 

 

Impressionen finden Sie hier:

http://frauennetzwerkrheinbach.com/2016-2/

 

 


didakta, 2016

Kann ich nur empfehlen!

 

Prof.Dr. Gerald Hüther.

" Wenn man einem Kind die Lust am Lernen nimmt, nimmt man ihm die Lust am Leben. Lernen und Leben sind untrennbar miteinander verbunden."

" Potentialentfaltung ist möglich, wenn Menschen als Subjekte, statt Objekte, wahrgenommen werden."

 

www.didakta-koeln.de

 

 

 

 

 


Glücksabend für Frauen - 16.01.2016 

Das Leben stellt uns immer wieder vor Herausforderungen.

Die gute Nachricht:

Glück und Optimismus kann man lernen!

Starten Sie Ihre persönliche Glücksreise in entspannter und gemütlicher Atmosphäre.

 

Wann?   Am 16.Januar 2016 um 18.30 Uhr

Wo?       53359 Rheinbach, Lindenplatz 4

 


Woman & Work - 16.11.2015

Netzwerk der Deutschen Telekom

 

Am 16. November 2015 fand Deutschlands größter Messe-Kongress "Woman & Work" veranstaltet von der Deutschen Telekom AG statt.

 

Im Rahmen der Veranstaltung sollen Frauen gezielt bei ihrer Karriereplanung unterstützt werden und praktische Hilfen für ein erfolgreiches Berufsleben angeboten werden. 

Zu den Ausstellern gehörte in diesem Jahr auch Worklifetime. 


Im Rahmen des 8. Glaskunstpreises der Stadt Rheinbach fanden folgende Veranstaltungen statt:

 

Glück und Glas wie schnell bricht das

Freitag, den 18.09.15 von15 -17 Uhr

Glückliche Kinder sind selbstbewusster und widerstandsfähiger. Es reicht nicht aus, ein guter Schüler im Sinne von guten Noten zu sein. Wichtig für ein gesundes und kompetentes Heranwachsen, für eine “erfolgreiche” Perspektive im Leben sind Kreativität, soziale und emotionale Kompetenz und eine gesunde Eigen- und Fremdwahrnehmung. Hierbei ist eine optimistische Grundhaltung, die vom Gelingen ausgeht, wesentlich.

 Kinder brauchen Raum für Persönlichkeitsentwicklung und kreatives Schaffen. So können sie gestärkt Herausforderungen begegnen. Der Workshop unterstützt spielerisch auf Basis des Förderkonzeptes Glück Kinder, ihre Potentiale zu entfalten und sich kreativ auszudrücken.

„Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.“        ( Marc Aurel)                                                                                                         

Zielgruppe: Kinder des 3. und 4. Schuljahres (max. 14 Teilnehmer)

 


Freundinnenglücksabend 15 +

Freitag, den 18.09.15 von 19.30-22.00 Uhr


Warum ein Glücks-Abend?

Eine positive Grundstimmung erweitert den geistigen Horizont und lässt uns tolerant und kreativ auf Neues zugehen. Leider liegt jedoch häufig der Fokus häufig auf dem, was nicht funktioniert, auf dem, was das Leben “schwer macht”. Sorgen, Zweifel und Ängste bestimmen allzu oft das Denken und stehen nicht im Gleichgewicht zu Gedanken von Vertrauen und Zuversicht.

Deswegen ist es notwendig, Optimismus zu erlernen und die eigenen Stärken zu entdecken.

Wir wollen uns gemeinsam mit einer guten Freundin auf die Glücksreise begeben, denn geteilte Freude ist doppelte Freude. Mitzubringen sind: bequeme Kleidung und gute Laune!

 

Zielgruppe: Jugendliche 16 Jahre alt (max. 16 Teilnehmerinnen)

 

 


 

Glücksabend im Glaspavillon

Samstag, den 19.09.15, 19.30 Uhr

 

Warum ein Glücks-Abend?

Glückliche Menschen….

•haben ihr Leben selbst in der Hand

•schaffen die Balance zwischen Anspannung und Entspannung

•schaffen die Balance zwischen Ansprüchen und Möglichkeiten

• und haben ein ausgeprägtes Selbstwertgefühl.

Erkenntnisse der Psychologie wie auch der Neurobiologie belegen, dass das positive Denken, Fühlen und Handeln unsere geistigen, körperlichen und zwischenmenschlichen Ressourcen vergrößert. Kreatives Gestalten und seinem Inneren Ausdruck zu geben, ist nicht nur Künstlern vorbehalten, denn im Grunde sind wir alle Lebenskünstler.

Gemeinsam begeben wir uns in entspannter Atmosphäre auf die Glücksreise.

Mitzubringen sind: bequeme Kleidung und gute Laune!

   

Zielgruppe: Erwachsene

 

 

 

  • Burnout Prävention - Achtsam und gelassen in Beruf und Alltag

 

Die Belastungen im Beruf nehmen zu.Wir übernehmen immer mehr Aufgaben
und tragen große Verantwortung für andere Menschen, stehen im Spannungsfeld vielfältiger Interessen und
haben verschiedenartige Anforderungen zu bewältigen.
Die Anerkennung für dieses Engagement bleibt häufig aus.Dabei besteht eine besondere Gefahr,

sich zu erschöpfen, zu überfordern, „auszubrennen".

Seminarziel:
Sie
- begegnen Ihren eigenen Stressoren, erkennen Ihre „Fallen“ in derStressbewältigung und lernen mit ihnen umzugehen
- werden sich Ihrer eigenen Stärken bewusst
- erlernen leicht umsetzbare Entspannungsübungen und Kurzmeditation
- entdecken die positive Wirkung der Natur

Inhalt:
- Selbstreflexion
- Schulung der Selbstwahrnehmung
- Mentaltraining
- Achtsamkeitstraining für den beruflichen Alltag
- Ressourcenidentifikation

 

nächste Termine sind Folgende

23. 10.- 24.10.15

06.11. - 07.11.15

 

Dauer:
Freitags von 18 Uhr bis Samstags 17 Uhr
Ort:
52379 Langerwehe, Oligsdriesch (direkt am Waldrand gelegen)

Dozentinnen:
Dagmar Deubgen
(Sozialpädagogin, Systemische Beratung/Coaching, Erlebnispädagogik, Naturbegegnung, Visionsarbeit)

Susann Heilmann
(Work.Life.Time. Coach und Beraterin, Bachelor of Arts, Personalmanagement)

 

 

 

 

 

 

 


WORKLIFETIME

SUSANN HEILMANN

Meistermannweg 77

53359 Rheinbach

+49 2226 89 88 667

sh@worklifetime.de