Mein Miniurlaub am Mittwochmorgen

Oktoberfest, Halloween, Allerheiligen und schwups hängen die Weihnachtsgirlanden in den Straßen. Es scheint, als würden sich die Festivitäten die Klinke in die Hand geben. Noch war es am Wochenende angenehm warm, und heute brauchte ich schon Handschuhe beim Walken. Mein Miniurlaub am Mittwochmorgen begann mit frühem Aufstehen, denn ich war schon um 7.30 Uhr am Kollenberg verabredet. Dieser Moment, wenn der Tag erwacht und ich das in der Natur erleben kann, ist für mich besonders. Und ja, es gibt ihn tatsächlich den Kollenberg. Wenn du hierbei an Hochgebirge denkst, ist der Kollenberg eher ein kleiner Hügel. Doch aus niederländischer Sicht ist er tatsächlich ein Berg. Man ist zu dieser Uhrzeit fast allein unterwegs. Erst eine Stunde später kommen mehr und mehr Jogger*innen, Wander*innen und Hundebesitzer*innen. Fast minütlich verändert sich das Licht, wenn man den "Gipfel" erreicht hat und an Feldern und Wiesen vorbeikommt nach einem steilen Anstieg durch den Wald . Es ist für mich unmöglich alle diese wunderbaren Momente in Fotos festzuhalten. Ich sehe seltene Vögel auf langen Beinen, die würdevoll in die Lüfte steigen, wenn ich ihnen zu nahe komme. Die Luft ist erfrischend kühl. Noch sind die Wassertropfen auf den Blättern nicht gefroren und ich frage mich: "Woher weiß eigentlich ein Baum, dass er seine Blätter färben soll? " Es liegt wohl daran, dass die Tage kürzer und die Nächte kälter werden. Noch strahlen sie in den verschiedensten Farben. Ich liebe diese Vielfalt an Gelb-Orange-und Rottönen. Man könnte meinen, die Blätterpracht wäre angemalt worden.

Ein Miniurlaub ist für mich, den Alltag einfach mal anders zu gestalten und mir z. Bsp. am Morgen oder im Laufe des Tages einfach mal etwas Schönes zu gönnen, etwas das mir gut tut. So wie ich es heute getan habe: einfach mal den Alltag durchbrechen und vor den Alltagsverpflichtungen loslaufen. Das hilft mir, die Gedanken zu ordnen und nicht in einen To-do- Mechanismus zu verfallen. Das kann schnell passieren, gerade wenn man seine Arbeit liebt. Vielleicht kennst du das auch, dass gerade nach intensiven Arbeitstagen manchmal die Zeit fehlt, Rückblick zu halten. Rückblick auf all das, was gut gelungen ist. Wenn wir das tun, dann ist das ein Ausdruck von Selbstwertschätzung, denn wie oft nehmen wir es einfach als gegeben hin, wenn uns Dinge gut gelingen? Aber wehe, es läuft mal etwas schief, dann kommen die Selbstzweifel und Grübeleien. Also "Mindshift": Was ist dir in den letzten Wochen gut gelungen?

Das kann etwas ganz Kleines sein und muss nicht der Megaerfolg sein. Ich freue mich aktuell über mich, dass ich mir den Miniurlaub heute Morgen gegönnt und nicht das offene Zeitfenster mit Arbeit gefüllt habe:)

Miniurlaub einplanen

Vielleicht magst auch du dir einen Miniurlaub, eine kleine Auszeit im Alltag immer mal wieder einplanen? Am besten ist es, wenn man diese im Kalender notiert als festen Termin. So entsteht eine Verbindlichkeit und du hast darüber hinaus noch die Vorfreude, und die ist bekanntlich doppelt so groß!

Ende des Monats ist schon 1. Advent. Die Adventstage sind für mich immer etwas ganz besonderes, und besonders ist es auch, dass ich im Rahmen einer Sonderausstellung des Künstlers Pablo Venini im Glasmuseum in Rheinbach eine Veranstaltung anbieten darf. Im Glanz der Kunstwerke erleben die Teilnehmer*innen Kunst, Genuss & mentale Stärkung zugleich. Die Mischung ist eine schöne Einstimmung in den Advent in einer besonderen Umgebung. 

Mehr Informationen erhälst du hier:

www.worklifetime.de/projekte

 

Das Foto des Glasmuseums hat Ralf Eppinger eingefangen. Er ist ein Profi und ich bin dankbar, dass ich dieses Bild mit euch allen teilen darf. Mehr Impressionen von ihm findest du hier:

https://www.inselfotografie-ruegen.de/

 

Ich wünsche dir viel Freude beim Miniurlaub Einplanen. Wenn wir uns selbst Freude schenken, stärken wir unser Immunsystem und bleiben widerstandsfähiger. 

Liebe Grüße von deiner Susann

Kommentare: 1
  • #1

    Ursula (Mittwoch, 03 November 2021 21:56)

    Sehr schön ge- und beschrieben �

    Man kann sich alles sehr bildhaft vorstellen, wirklich toll ☺️

KONTAKT

WORKLIFETIME

SUSANN HEILMANN

Meistermannweg 77

53359 Rheinbach

+49 162 764 0051

sh@worklifetime.de

Lassen Sie uns ein unverbindliches Gespräch vereinbaren!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.